Dienstag, 29. November 2011

Lesetipps zu Weihnachten

Die Kinder lieben Weihnachtsbücher und die werden auch wirklich nur zum Advent herausgeholt und im Januar wieder weggelegt, bei Musik handhabe ich das übrigens auch so.
Ich mag im Sommer einfach kein Weihnachtsoratorium, dafür freue ich mich im Herbst immer schon drauf, dass ich bald die CDs raushole.
Hier mal ein paar Empfehlungen für Kinderbücher, die hier im Advent rauf- und runtergelesen werden.
Die Bücher von Dr.Brumm sind auch gerade von meinem Großen heißgeliebt, herrlich schräg und nicht immer politically correct. ;-), trotzdem sehr lustig.

In eine ähnliche Richtung geht Lieselotte, die Postkuh.

LinkLieselotte war mal ein Tipp von Frau Hamburger Liebe, wir haben mittlerweile 3 Lieselotte-Bücher, alle sind großartig. Macht immer wieder Spaß, die Bilder anzuschauen, weil sie unglaublich detailverliebt illustriert sind. Wer damit anfängt, bitte unbedingt zuerst "Lieselotte lauert" lesen, denn damit geht es los! :-)
Dr.Brumm und Lieselotte gibts übrigens auch in finanz- und handtaschenfreundlicher Miniausgabe.

Apropos Kuh: da darf natürlich Mama Muh und ihre ständig schlecht gelaunte Freundin Krähe nicht fehlen. Auch die Weihnachtsgeschichte der Reihe ist prima zu lesen und anzuschauen, witzig, schräg und auch anrührend.


Das absolute Weihnachtsbuch ist hier aber das hier:


Das gehört zum festen Adventsritual, seit der Große sich für Bücher interessiert. Einfach entzückend, wie der Alltag beim Weihnachtsmann, seiner Frau (jawohl!) und den Wichteln beschrieben wird. Tolles Buch!
Ich wünsche euch allen, dass im hektischen Advent auch Zeit für Muße und Bücher auf dem Sofa bleibt. Dasselbe nehme ich mir vor.
LG Ute

Montag, 28. November 2011

Der erste Hoodie!

Endlich hab ich mich mal an einen Pulli für den Großen rangetraut, immer mit Respekt vorm Jerseynähen und vor allem, vor der Kapuze. Keine Ahnung warum, ich hab mir Kapuzen immer irre knifflig vorgestellt.
Aber hier, tadaaaa:


Der Schnitt ist aus einer Ottobre, allerdings kombiniert aus dem Shirt mit der Skaterapplikation und einer Kapuzenjacke, weil es eben jetzt mit Kapuze sein sollte.
Und ich bin richtig zufrieden, sitzt gut, sieht gut aus, und die Kapuze hat auch gar nicht weh getan. ;-)
Das Beste: dem Kind gefällt es auch!


Da hat sich die Arbeit wenigstens gelohnt.
Der Ringeljersey liegt übrigens schon seit meinem ersten Stoffmarktbesuch vor 2 oder 3 Jahren hier im Schrank, solange nehme ich mir ein Shirt in der Art schon vor.
Was lange währt...
LG Ute

Dienstag, 8. November 2011

Nachlese

Spät melde ich mich, aber hier kommt auch noch mein Senf zum Bloggertreffen in Berlin. :-)
Es war spannend, inspirierend, laut und lustig.
Danke an Cat, Lucy, Flohstiche und Melleni, die das Ganze organisiert haben!
Das Café war als Raum prima, die Gastronomen leider komplett überfordert. Mal sehen, wo wir uns nächstes Jahr treffen. ;-)
Ich habe mich sehr nett mit Julia und ihrer Schwester unterhalten, mit Mimmi und Melleni, mit Anna von Dawanda, mit Perlendiva und bestimmt noch ein paar mehr, deren Namen ich mir leider nicht gemerkt hab *shameonme*
Ich freu mich schon aufs nächste Mal!
LG Ute

Samstag, 5. November 2011

EIn Kessel Buntes

So langsam kündigt sich Weihnachten auch in meiner Nähecke an, obwohl ich in diesem Jahr nur Aufträge machen werde und einen kleinen Basar am Wochenende des 3. Advents.
Da wird es Pimpicuffs geben, wobei ich diese hier erst mal für den Eigenbedarf gestickt hab. Die Idee, eine der Feathers auf das Armband zu sticken, hatte ich irgendwo in einem anderen Blog gesehen und fand sie großartig.

Die Schlüsselanhänger gehen dann jetzt auch zur Neige, erst mal Nachschub produziert. ;-)
Und noch ein paar Kaffeepäuschen, wie gesagt - Weihnachten kommt bald.
Und morgen gehe ich zum Berliner Nähbloggerinnen - Treffen, bin schon sehr gespannt, einige nette Blogkolleginnen mal live und in Farbe zu erleben.
LG Ute

Mittwoch, 2. November 2011

Premiere: Me-Made-Mittwoch

Dass ich beim MMM mal mitmachen kann, hätte ich vor ein paar Monaten auch nicht gedacht. Aber es hat mich jetzt doch immer mehr in den Fingern gejuckt, mal Kleidung zu nähen.

Es ist ein Joana-Kleid geworden. Tiefdunkelblauer Jersey, mit Ringelbündchen. Unterhalb des Teilungsstreifen hab ich noch einen kleinen Blickfang dran genäht, eine Yoyo-Blüte in gelbem Retro mit Knopf.
Und obendrein ein passender Loopschal.
An der Passform muss ich noch bissel arbeiten, es ist obenrum etwas reichlich. Die Ärmelbündchen hab ich extra lang gemacht, das mag ich sehr. Allerdings sind sie auch extra eng geworden, ich kann sie nicht so recht zum Ellenbogen hochziehen, was beim Händewaschen etwas stört.
Aber insgesamt mag ich es sehr, es ist supergemütlich und ich hatte es jetzt auch schon häufig an, was ja dann doch ein gutes Zeichen ist, bei allen Abstrichen.
Die wunderbare Catherine sammelt wieder alle Werke, alle seht ihr hier!
LG Ute
Link

Dienstag, 1. November 2011

Dinge, die die Welt nicht braucht

Ich liebe ja gelegentlich so sinnfreien Tüddelkram, der eben nett aussieht und eher was fürs Herz ist.
Und zu Weihnachten sucht man ja auch oft Geschenke für Menschen, die eigentlich schon alles haben.
Wie schön, dass ich da jetzt wieder was Schönes unter der Sticki herausziehen kann.

Ein Mug Rug (auch so ein Wort, was man beim Bloggen lernt!).

Sogar der liebste Mann meinte: braucht kein Mensch, aber schön sieht´s schon aus! :o)
LG Ute